HSR Star Night

HSR Star Night

Astronomie ist zwar kein Studienfach an der HSR, aber viele Studierende haben Interesse an einer Gelegenheit angemeldet, mit dem neuen 14"-Teleskop einen genaueren Blick auf die faszinierenden Objekte im Universum zu werfen. Daher ist für die Zeit Ende November - Anfang Dezember eine HSR Star Night geplant. Wie die First Light Party im Sommer wird dieser Anlass auf der Sattelegg stattfinden.

 

Voraussetzung für eine erfolgreiche Beobachtung ist, dass der Mond in der ersten Hälfte der Nacht nicht aufgeht, und dass der Himmel klar bleibt. Am 29. November ist Neumond, und auch noch einige Tage danach geht der Mond früh genug unter. Die Website www.calsky.com berechnet alle relevanten Informationen, auf der Seite http://www.calsky.com/cs.cgi/Moon/15 findet man zum Beispiel eine Visualisierung der Entwicklung der Mondphasen. Das Wetter lässt sich dagegen nur schwer vorherberechnen, doch die Website www.meteoblue.ch kann für jeden Punkt der Schweiz einigermassen zuverlässige kurzfristige Prognosen erstellenzum Beispiel auch für die Sattelegg. Besonders nützlich ist, dass Meteoblue auch eine Astronomie-Prognosse unter Special->Astronomical seeing zur Verfügung stellt.

 

Im Moment sieht es so aus, als wäre die Nacht vom Dienstag dem 29. November 2016 auf den Mittwoch ideal: klar und nur sehr geringe Windgeschwindigkeiten, d.h. wenig Turbulenz, die die Beobachtungen stören könnte. 

 

Um die Dunkeladaption der Augen nicht zu stören, darf während der Beobachtungen nur rotes Licht verwendet werden. Gewöhnliche weisse Taschenlampen oder Handys einschalten ist daher verboten.

 

Ein Zusammenstellung von Informationen über das Teleskop, die Beobachtung und die Objekte, die wir beobachten wollen, ist in einem kleinen Booklet zusammengstellt worden. Das Booklet existiert in zwei Ausführungen: die Postivversion ist gedacht für die Lekture bei Tageslicht. In der negativ-Version sind die Bilder negativ dargestellt, also schwarze Sterne auf weissem Hintergrund. Dies ist für die Arbeit bei Rotlicht am Teleskop besser geeignet.